2000 - Kekse

von (Kommentare: 0)

Eine Komödie von Frank M. Ziegler.

Roswitha Bambus, seit einem halben Jahr verheiratet mir ihrem chronisch eifersüchtigen Gatten Isidor, ist Kostümbildnerin am Theater. Eines schönen morgens bricht jedoch das Chaos aus im Hause Bambus. Isidor ist gerade unterwegs zum Friseur, als Hausnachbar Goethe nur mit Unterhose bekleidet klingelt und um einen Anzug bittet, da er sich aus seiner Wohnung ausgesperrt hat und dringent zur Arbeit muss.

Da kommt auch schon Isidor zurück. Nun wird Goethe als Cousine Sabine verkleidet vorgestellt, damit der gute Isidor nicht noch einen Mord begeht. Wie´s der Zufall will kommt die echte Sabine zu Besuch, und auch Fr. Dr. Mördösen vom staatlichen Erfassungsamt taucht plötzlich auf um "Das Paar das es wert ist" zu suchen und 8.000 DM Familienförderprämie loszuwerden. Damit alles seine Rechtmässigkeit hat darf nun niemand mehr die Wohnung verlassen.
So kommt es zu allerhand Verwicklungen, die noch gesteigert werden wenn erst verschiedene Kapläne, eine Massaifrau, ein alter Kumpel, die Nachbarstochter und ein Zeitschriftenvertreter das Chaos perfekt machen.

Die Aufführungen sind allesamt große Erfolge geworden. Es war wohl das lustigste Stück, dass wir bisher aufgegführt haben. Für den letzten Abend konnten wir als Mieter sogar unseren Bürgermeister, Herrn Karl-Heinz Färber, als Gastspieler gewinnen. Da auch einige der Akteure nicht wussten wer da jetzt erscheint, war nicht nur das Publikum minutenlang (parteiübergreifend) am lachen und applaudieren. Wir möchten uns hier noch einmal ganz herzlich bei Herrn Färber bedanken, dass er diesen Spass mitgemacht hat.

Zurück