2007: Tom, Dick und Harry

von (Kommentare: 0)

Eine Komödie von Ray und Michael Cooney.

Darum geht es: Auf dem Weg zur Adoption stellen sich Tom und Linda Kerwood ungeahnte Probleme in den Weg: Geschmuggelte Zigaretten, unverzollter Schnaps, illegale Einwanderer und Leichen pflastern den Weg. Und das alles, weil Toms Brüder Dick und Harry es doch nur gut meinten. Deren "geniale Einfälle" sorgen dafür, dass Toms Ehe Schiffbruch erleidet, ein Killer der Russen-Mafia hinter ihnen her ist und Tom neben einer Polizistin auch plötzlich Bekanntschaft mit seiner ersten Ehefrau macht - die er aber nie hatte! Aber damit fangen die Schwierigkeiten erst an.

Ray und Michael Cooneys Farce lebt vom englischen Humor der schwärzesten Sorte. Das Stück ist eine vollkommen logisch gebaute Tour de Force durch ein raffiniert entwickeltes Lügengespinst. Mit grösstem Vergnügen kann man mitverfolgen, wie sich aus der ersten Notlüge weitere Schwindelgeschichten entwickeln, wie ihr Inhalt allmählich an Dreistigkeit zunimmt, bis sie sich schliesslich zu einem ungeheuerlichen Lügenberg auftürmen, der bei seinem Einsturz alles unter sich begräbt.

Zurück